Feuerwehrstaffellauf durch den Landkreis Limburg-Weilburg - Start (Bilder: KFV)

02.06.2012
9 Bilder
2.163
kfv
Sortierung:
Bilder pro Seite:
15  30  60 

Unter dem Motto "Bei den Feuerwehren bewegt sich was!" startet am morgigen Samstag, den 2. Juni 2012, wieder der Feuerwehrstaffellauf durch den Landkreis Limburg-Weilburg ...


Viele Feuerwehren aus dem Bereich des Kreisfeuerwehrverbandes Limburg-Weilburg haben die Notwendigkeit erkannt, an der Fitness ihrer Einsatzkräfte zu arbeiten und neben dem eigentlichen Übungsbetrieb gezielt Dienstsport zu betreiben. Die Palette ist sehr vielfältig: Fitnessstudio, Schwimmen, Walking oder Jogging. In einigen Dienstplänen unserer Feuerwehren findet man schon diese gängigen Sportarten. Da diese Aktivitäten jedoch in der Öffentlichkeit nicht oder nur am Rande wahrgenommen werden, hat der Kreisfeuerwehrverband Limburg-Weilburg schon im Jahr 2007 erstmals als Bestandteil des jährlichen Verbandsfestes einen Staffellauf veranstaltet.

Damit die sportliche Betätigung in der Öffentlichkeit bekannt wird, hat der Kreisfeuerwehrverband Limburg-Weilburg im Jahr 2007 erstmals als Bestandteil des jährlichen Verbandsfestes einen Staffellauf veranstaltet. 200 Kilometer in sieben Tagen, über 300 Läuferinnen und Läufer, das war die Bilanz des ersten Staffellaufes 2007. Im Jahr 2008 erhöhte sich die Teilnehmerzahl sogar auf 550 Teilnehmer und 2009 auf knapp 800. Allein der Spaß an der Bewegung ist Grund genug, diesen Lauf auch im Jahr 2012 fortzusetzen.

Der Staffellauf beginnt am Feuerwehrhaus des Ausrichters des vorjährigen Kreisfeuerwehrverbandstages. In den beiden Wochen vor dem eigentlichen Verbandsfest führt die Laufstrecke dann durch alle Städte und Gemeinden unseres Landkreises. Das bedeutet konkret: Der Staffellauf startet am Samstag, den 02.06.12, um 13:00 Uhr in Runkel-Arfurt und endet am Freitag, den 15.06.2012, gegen 19:30 Uhr am Feuerwehrhaus in Hadamar-Niederhadamar. In diesem Jahr macht der Lauf sogar beim Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Brechen-Werschau halt. Mehr unter: www.kreisfeuerwehrverband.net

183
190
200
195
195
192

H. C. Parfümerie GmbH & Co. KG

Neugasse 6, 35781 Weilburg
Telefon: 06471 2225
  • SK-Mehrwert

Vorteile für SparkassenCard-Inhaber der KSK Weilburg

Mehrwert-Service-Kunden erhalten ein Duschgel oder eine Körperlotion in Sondergröße gratis dazu bei einem Einkauf ab 50,00 Euro. (Produkt je nach Verfügbarkeit).

Branche: Drogerie
198
193
191

Aktuelle Nachricht

UV-Strahlung im Solarium

Die Deutsche Krebshilfe und die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) präsentieren heute in Berlin in den Reinbeckhallen eine Lichtinstallation, die auf die Risiken der Solariennutzung aufmerksam machen soll. An der Vernissage nahmen auch die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium (BMU), Rita Schwarzelühr-Sutter, und die Präsidentin des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS), Dr. Inge Paulini, teil.

Am 23. Januar kann die Öffentlichkeit von 10 bis 22 Uhr das Kunstwerk betrachten und sich zum Thema informieren.
Rita Schwarzelühr-Sutter: „UV-Strahlung ist Ursache für Sonnenbrand, Sonnenallergien, Hautalterung auch in jungen Jahren und schlimmstenfalls für Hautkrebs. Dennoch ist der entsprechende UV-Schutz bis heute noch immer nicht selbstverständlich. Nach wie vor wird das Risiko vielfach unterschätzt. Deshalb wollen wir noch besser sowohl über das Risiko als auch den verantwortungsvollen Umgang informieren und für einen besseren UV-Schutz sorgen.“ Die Präsidentin des Bundesamtes für Strahlenschutz, Inge Paulini, sagte: „UV-Strahlung ist nachgewiesenermaßen krebserregend. Das BfS setzt sich daher seit Jahren dafür ein, dass das Solarienverbot für Minderjährige konsequent umgesetzt wird. Das gilt auch für Hotels und Fitnessstudios, auch wenn die Einhaltung dort schwerer zu kontrollieren ist.“

Zahl der Neuerkrankungen hat sich mehr als verdoppelt
Es ist wissenschaftlich belegt, dass die in Solarien verwendete UV-Strahlung in gleichem Maße wie die UV-Strahlung der Sonne beim Menschen krebserregend ist. 2016 erkrankten in Deutschland rund 272.000 Menschen neu an Hautkrebs, rund 4.000 Menschen versterben jährlich daran. Die Zahl der Neuerkrankungen nimmt weltweit zu und hat sich in Deutschland in den vergangenen 20 Jahren mehr als verdoppelt. Ursache ist ein geändertes Freizeitverhalten, die Solariennutzung und Unbedarftheit gegenüber gesundheitlichen Konsequenzen der UV-Strahlung.

Die Haut von Kindern und Jugendlichen ist besonders empfindlich gegenüber UV-Strahlung und das Risiko einer Hautkrebserkrankung durch UV-Strahlung besonders hoch. Seit 2009 darf Minderjährigen die Nutzung von Solarien daher nicht mehr gestattet werden. Die Betreiber von Solarien sind verantwortlich für die Einhaltung dieses Verbots.

Thema UV-Schutz ist bereits fest verankert
Eine Befragung des BfS aus dem vergangenen Jahr zeigte, dass das Thema UV-Schutz durchaus in der Bevölkerung verankert ist. Gut 55 Prozent der Befragten gaben an, angesichts von UV-Strahlung beunruhigt zu sein, und die allermeisten Befragten gaben auch an, dass sie sich selbst schützen, indem sie Sonnenschutzcreme oder -spray auftragen sowie lange Aufenthalte in der Sonne vermeiden (beides 84 Prozent).

Branchenführer

Haustechnik Ebel
Meisterbetrieb für Energietechnik und Sanitäranlagen
Löhnberger Weg 2, 35781 Weilburg
Branchen: Bau- und Heimwerkerbedarf Energieberatung Heizung und Sanitär

Mehrwert-Veranstaltung

Cantaloupe Island (IT)
LindenCult in Weilburg-Hasselbach | Samstag, 6.6.2020 20:00 Uhr

Kunden der KSK Weilburg erhalten bei Vorlage ihrer SparkassenCard einen Rabatt von 2 Euro bei Veranstaltungen im Lindenhof mit Eintrittspreis.