Festumzug 1.250 Jahre Aumenau (Bilder: Carsten)

08.06.2014
363 Bilder
189.881
CH
Sortierung:
Bilder pro Seite:
15  30  60 
1 2 > ... 25
804
772
777
750
735
720

Tabak-Lotto Schneider
Rebecca Schneider

Limburger Str. 15b, 35781 Weilburg
Telefon: 06471 / 39181
  • SK-Mehrwert

Vorteile für SparkassenCard-Inhaber der KSK Weilburg

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard einen „Coffee to go“ (0,2 L.) für 1,- Euro (anstatt 1,30 Euro).

Branche: Kiosk
725
746
755
778
741
892
766
699
756
1 2 > ... 25

Mehrwert-Partner

Ofenstudio Mühlenhof
Inh. Steffen Kranz

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer roten SparkassenCard 3 % Rabatt bei Zahlung per Vorkasse ab einem Auftragswert von 1.000 Euro.

Gewinnspiel

2 X 2 Freikarten für das 3. Niedertiefenbacher Oktoberfest

www.oberlahn.de und der "Traktorclub Ackerkralle Taunus-Westerwald e. V." verlosen 2 X 2 Freikarten für das 3. Niedertiefenbacher Oktoberfest, am Samstag, 02.11.2019 20:30 Uhr.

Wie es geht?
Einfach die Gewinnfrage beantworten, das Formular ausfüllen und abschicken. Teilnahmeschluss ist Mittwoch, 23.10.2019.

Die Gewinner erhalten ihre Karten ab Donnerstag den 24.10.2019 direkt zugesendet.

Bildergalerie

Tag des Handwerks in Löhnberg
12.09.2019 | 137 Fotos

Aktuelle Nachricht

Tag des Handwerks in Löhnberg

Im Rahmen des Tag des Handwerks am 12. September 2019 zeichneten Stefan Hastrich, Vorstandsvorsitzender des Kreissparkasse Weilburg, Mario Rohrer von der Kreissparkasse Limburg, Wolfram Uhe,  Kreishandswerksmeister sowie Stefan Laßmann, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weilburg die diesjährigen Junghandwerker mit dem Förderpreis aus.

Handwerk sei durch die Kampagne greifbar, nahbar geworden
Vorab richtete Wolfram Uhe Grußworte an die Gäste in der vollbesetzten „Lilie‘“ in Löhnberg. Es sei wichtig, miteinander in Kontakt zu bleiben und sich auszutauschen, sagte  Uhe. „Wir wissen, was unsere Gesellschafts- und Wirtschaftsgruppe ausmache: Das beste Ausbildungssystem der Welt, die hohe Verantwortung gegenüber Kunden, Betrieb und Mitarbeitern, die tiefe Verwurzelung in der Region“, sagte Uhe. Das zeige auch die neue Imagekampagne mit dem Motto „Das Handwerk. Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan.“ Handwerk sei durch die Kampagne greifbar, nahbar geworden. Mit ihr sei es erstmals gelungen, das deutsche Handwerk unter einem Dach, unter einer Marke und einem Design zu vereinen. Angekommen sei bei den Menschen, dass Handwerk vielseitig sei, echte Wertschöpfung erzeuge und für Erfüllung sorge. Doch zum Verdienen ziehen viele jungen Menschen ein Studium vor. „Mit diesem Vorurteil wollen wir aufräumen, denn Handwerkersein lohnt sich“, sagte der Kreishandwerksmeister. Das sei der Leitgedanke der dritten Staffel der Imagekampagne.

Junge Menschen für das duale Ausbildungssystem werben
363 000 Lehrlinge bilde aktuell das Handwerk jährlich aus. Das sei ein gutes Drittel aller Auszubildenden in Deutschland. Dieser qualifizierte Nachwuchs sorge auch in Zukunft dafür, dass alles laufe. Aber es falle zunehmend schwer, geeignete Auszubildende, aber auch Fachkräfte zu finden. Daher gebe es immer mehr Initiativen und Projekte, um junge Menschen für das duale Ausbildungssystem zu werben.
„Handwerk, das ist Tradition und Innovation zugleich, Handwerk gibt uns das, was man fürs Leben braucht und was das Leben angenehm macht und das bereits seit Menschengedenken“, sagte Uhe.