Internationales Jugendzeltlager in Freienfels (Bilder: Carsten)

29.08.2015
145 Bilder
14.288
CH
Sortierung:
Bilder pro Seite:
15  30  60 

Zeltlager auf dem Turnierplatz in Freienfels mit Kindern und Jugendlichen aus den Partnergemeinden Debrzno in Polen, Blatno in Tschechien, den ASW-Ferienkindern und der Jugendfeuerwehr der Großgemeinde Weinbach, die Aufnahmen entstanden vom 27.-29.08.

< 1 2 3 >
70
68
67
72
70
71
78
121
103
106
97
89
84
82
81
75
78
72
69
67
70
72
72
72
70
67
66
66
66
66
79
71
77
75
74
78
77
68
69
65
64
66
65
70
76
71
69
66
71
66
63
66
66
80
74
63
64
65
66
74
< 1 2 3 >

Mehrwert-Partner

Foto Löffler
Inh. Ilhan Toprak

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard 10 % Nachlass auf Fotoalben und Fotorahmen.

Bildergalerie

…in Sachen Kunst unterwegs zu FARBNUANCE - Adria Moura
15.05.2022 | 31 Fotos

TOP Firmen für Sie

Firmen mit Gutschein

Veranstaltung

Weinmesse mit dem Motto „Weinkultur und soziales Engagement"
WERKStadt | Limburg | So, 22.5.2022 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Viele Gebäude sind verschwunden, zehn Prozent der Anbaufläche vernichtet. Trotzdem blicken die meisten Winzer an der Ahr zehn Monate nach der Flutkatastrophe zuversichtlich nach vorne – und erwartungsvoll nach Limburg. „Der Wiederaufbau ist im Gange“, berichtete Peter Kriechel bei einem Sponsorenabend im Vorfeld der Limburger Weinmesse. „Es wird nichts mehr so sein, wie es war“, sagte er – und fügte hinzu: „Ich hoffe, es wird besser…“

350 verschiedene edle Gewächse
Der Ausrichter der Mega-Probe – der Rotary Club (RC) Limburg) - wünscht sich dagegen, dass die fünfte Auflage genauso schön wie die vorherigen. Nachdem die Großveranstaltung 2020 und 2021 wegen der Pandemie abgesagt und in diesem Frühjahr verschoben werden musste, freuen die Rotarier sich nun mit zahlreichen Weinliebhabern auf den 22. Mai. Dann werden 35 Austeller aus sieben Anbaugebieten von 12 bis 18 Uhr in der WERKStadt rund 350 verschiedene edle Gewächse anbieten. Die Besucher können so viele probieren, wie sie wollen – und das alles zum Schnäppchenpreis von zehn Euro inklusive hochwertigem Glas.

Erlös für soziale Zwecke
Dass dennoch ein stolzer Erlös für soziale Zwecke zustande kommt – 2019 rund 30.000 Euro – ist auch den Sponsoren zu verdanken. Diesmal unterstützen 40 die gute Sache. Förderer und Partner hatte der Rotary Club vorab zu einer exklusiven Probe ins Restaurant „Black Cow“ in der WERKStadt eingeladen.
Weil ein Teil des Messe-Erlöses den schwer geschädigten Weingütern an der Ahr zufließen soll, stand das Anbaugebiet im Norden von Rheinland-Pfalz im Mittelpunkt. Neben Peter Kriechel, der nach dem Hochwasser in vielen Fernsehsendungen als Sprachrohr der Branche auftrat, war Vivien Gerber von der Dagernova Winzergenossenschaft aus Bad Neuenahr-Ahrweiler nach Limburg gekommen.

Qualität ihrer Erzeugnisse
Beide nahmen die rund 100 Gäste auf eine vinologische Reise ins Ahrtal mit und präsentierten jeweils einen Sekt sowie zwei Weiß- und zwei Rotweine: Spät-, Früh-, Weiß- und Grauburgunder - die Roten in Holzfässern ausgebaut, die Weißen überwiegend fruchtig – dokumentierten die Qualität ihrer Erzeugnisse und weckten Lust auf mehr. Am 22. Mai werden sie in Limburg wieder einen Stand aufbauen. Zum ersten Mal werden auch zwei Weingüter aus Rech im Ahrtal dabei sein; in dieser von der Flut stark betroffenen Gemeinde hilft der Landkreis Limburg-Weilburg beim Wiederaufbau.
Außerdem sind Winzer aus den Anbaugebieten Franken, Mosel, Nahe Pfalz, Rheingau und Rheinhessen mit von der genussvollen Partie. Darunter renommierte Weingüter ebenso wie noch unbekannte, die bei einem großen und fachkundigen Publikum auf sich aufmerksam machen wollen.

Gallisches Weindorf Deutschlands
Die Ahr bezeichnete Peter Kriechel als das gallische Weindorf Deutschlands; das drittkleinste Anbaugebiet umfasst 560 Hektar und damit nur 0,5 Prozent der deutschen Anbaufläche. Der Arbeitsaufwand ist laut Kriechel mit durchschnittlich rund 1000 Arbeitsstunden pro Hektar jährlich etwa zehnmal so groß wie in Rheinhessen und in der Pfalz.

Verlust von mehr als 50 Hektar Rebfläche
In diesen Regionen wäre der Verlust von mehr als 50 Hektar Rebfläche nicht so stark ins Gewicht gefallen, meint Kriechel, an der Ahr bedeute dies jedoch den Wegfall von zehn Prozent. „Da es dort vier bis fünf Jahre keinen Ertrag geben wird, müssen wir die Hälfte der Jahresproduktion des gesamten Anbaugebiets streichen“, rechnete er vor.
40.000 Liter Wein einfach weggespült…, Keller, Lager, Gasthäuser und Vinotheken zerstört…

Wirtschaftlichen Schaden der Flutkatastrophe für die Betriebe auf insgesamt 200 bis 300 Millionen Euro
Der Vorsitzende des Verbandes Ahr-Wein und Mitbegründer der Flutwein-Kampagne schätzte den wirtschaftlichen Schaden der Flutkatastrophe für die Betriebe auf insgesamt 200 bis 300 Millionen Euro; bei ihm seien es vier Millionen. Gerber bezifferte den Verlust für die 600 Mitglieder zählende Genossenschaft auf zehn Millionen Euro.

Ein Bild des Grauens
Beide schilderten dramatisch, wie sie die Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 und die folgenden Tage erlebten. „Ich werde niemals vergessen, welche Kraft die Natur hat“, sagte Kriechel. „Ein Bild des Grauens, stattliche Häuser plötzlich weg.“ Seine Erfahrung: „Ohne Strom kann man eine Weile auskommen, aber zwei Wochen ohne Wasser sind hart.“

Motto „Weinkultur und soziales Engagement
Die Spende des Rotary Clubs Limburg wird nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein, ist aber natürlich sehr willkommen; ebenso wie jeder Besucher – im Ahrtal und auf der Weinmesse.
RC-Präsident Wolfgang Hammerl erläuterte, dass die größte Benefizaktion im Landkreis ihrem Motto „Weinkultur und soziales Engagement“ auch in diesem Jahr gerecht werde. Neben Winzern an der Ahr sollten mit dem Erlös auch eine Vielzahl sozialer Projekte in der Region gefördert werden.
Organisationschef Dr. Bernd Holzbach hat mit einem bewährten Team die Vorbereitungen getroffen; am 22. Mai werden die Rotarier im Großeinsatz sein.
Joachim Heidersdorf

Informationen unter www.limburger-weinmesse.de.
Eintrittskarten am Info-Point in der WERKStadt und an der Tageskasse