Zwei Brecher Buben packen’s an – „Betreutes Wohnen“ Max Stillger und Oliver Jung starten in die Zukunft für die Seniorenzukunft mit 16 Einheiten

30.11.2016
34 Bilder
2.662
BrachinaImagePress
Sortierung:
Bilder pro Seite:
15  30  60 

Zwei Brecher Buben packen’s an – „Betreutes Wohnen“ Max Stillger und Oliver Jung starten in die Zukunft für die Seniorenzukunft mit 16 Einheiten
—>>> Zum LIVESTREAM geht’s am Ende des Artikels<<<—
„Spatenstich“ am 30.11.2016 für das Bauvorhaben „Betreutes Wohnen“ Niederbrechen

Der demographische Wandel unserer Gesellschaft ist in aller Munde. Die Herausforderungen an diese gesellschaftliche Veränderung sind vielseitig, neben der Arbeitswelt und den Fragen der Alterssicherung gilt es auch, sich zunehmend verbesserten Anforderungen im Bereich des Wohnens zu stellen.
In Brechen-Niederbrechen, Gartenstraße 26, wird von der ABID Wohnbau Brechen GmbH (ein Tochterunternehmen der ABID Gruppe), hinter der Georg Weimer (Villmar), Markus Stillger (Brechen) und in diesem Fall Oliver Jung (Brechen) stehen, ein privates Projekt „Betreutes Wohnen“ mit 16 Wohneinheiten realisiert.
Der Standort wurde bewusst gewählt und bietet eine fußläufige Nähe zu allen wichtigen Einrichtungen wie Bahnhof, Lebensmittelmarkt, Apotheke und Ärzten.
Nachdem die ABID-Gruppe in den vergangenen 15 Jahren in der Region Limburg über 400 Wohnungen im „Betreuten Wohnen“ errichtet hat, freuen sich die „Protagonisten“ besonders, auch jetzt in Niederbrechen eine Einrichtung zu schaffen. Die Arbeiten starten mit dem Abriss der vorhandenen Bausubstanz am Mittwoch, 30. November 2016 um 11.00 Uhr.
Die ABID wird auf dem zentral gelegenen Grundstück in Niederbrechen ein Gebäude in Massivbauweise errichten, das auf 3 Geschossen rund 1.200 qm Wohnfläche bietet. Die ca. 6.000 cbm umbauter Raum werden sich harmonisch in die Umgebungsbebauung eingliedern. Das ca. 1500 qm große Grundstück bietet neben dem Hauptgebäude einen kleinen Park, sowie ausreichend Stellplätze für Bewohner und Besucher.
Die 16 Wohnungen bieten Größen zwischen 55 und 115 qm Wohnfläche. Durch großzügig gestaltete Fensterflächen entstehen lichtdurchflutete Räume. Alle Wohnungen im Erd- und Obergeschoss verfügen über Terrassen und Balkone, im Dachgeschoss entstehen umlaufende, großzügige Dachterrassen. Ein · zentrales Lüftungssystem sorgt für ein angenehmes Raumklima. Alle Wohnungen sind seniorengerecht und behindertenfreundlich ausgestattet, über einen Aufzug erreichbar und verfügen über einen Vorrats-/Abstellraum, in dem auch Waschmaschine und Trockner angeschlossen werden können.
Ein auf die Bewohner zugeschnittenes Betreuungskonzept mit besonderen Aktivitäten und sozialer Komponente wird obligatorisch angeboten, ebenso der Anschluss der Wohnungen an ein 24-Stunden-Notrufsystem. Die Wohnungen können sowohl von Eigennutzern, als auch von Kapitalanlegern erworben werden. Durch den Verkauf an Kapitalanleger wird sichergestellt, dass Senioren, die nicht an einem Kauf interessiert sind, dennoch als Mieter in der Seniorenresidenz wohnen können. Die ersten Reservierungen für Wohnungen liegen bereits vor.
In der derzeitigen Planungsphase besteht für Käufer die Möglichkeit, auf den Zuschnitt und die Ausstattung der Wohnungen Einfluss zu nehmen. Zum Bauherren ist folgendes zu sagen:
Die ABID Gruppe wurde beginnend mit der Firma ABID Senioren Immobilien GmbH im Jahre 1999 von den heutigen Gesellschaftern, Georg Weimer (Villmar) und Markus Stillger (Niederbrechen), gegründet und begann ihre Tätigkeit im Raum Limburg mit dem Bau der Seniorenresidenz „Am Stadtpark“ in Limburg-Blumenrad. Vorausgegangen war bereits 2 Jahre vorher die weitsichtige Entscheidung des Geschäftsführers Georg Weimer, in Villmar/Lahn eine Senioren Wohn- und Pflegeanlage zu errichten.
Im laufe der Jahre entstanden aus diesen Anfängen heraus bis heute 5 Pflegeheime mit insgesamt rund 400 Pflegebetten, sowie 22 Wohnhäuser in der Wohnform des Betreuten Wohnens mit rund 400 behindertenfreundlichen, seniorengerechten Wohnungen. In dieser Zeit hat die ABID rund 120 Millionen Euro im heimischen Raum investiert und dies überwiegend mit Handwerksfirmen und Partnern aus der Region.
Die Seniorenresidenzen der ABID finden sich in
-Limburg-Innenstadt
-Villmar/Lahn
-Hünfelden-Dauborn
-Wettenberg
– Limburg-Blumenrod
– Hadamar
– Niedernhausen
– Dieblich
In den letzten Jahren wurde die Planungsabteilung der ABID ausgebaut und der Bereich Projektplanung/-steuerung mit in das Angebot aufgenommen. Bedingt durch diese breite Aufstellung erreicht die Firma ABID, dass die Kunden eine Komplettlösung aus einer Hand – mit dem Blick aufs Ganze – erhalten.
Hoher persönlicher Einsatz aller Mitarbeiter stellt die Wohnqualität in allen Seniorenresidenzen sicher. Eine Investition in Seniorenwohnungen ist auch für Kapitalanleger – gerade in der aktuellen Situation – eine sinnvolle Anlage. Nachhaltige Standorte, wertstabile Immobilien und eine solide Mieterstruktur prägen diese Kapitalanlage. © Pressemitteilung der ABID/Wolfgang Scheid
Wir waren bereits in der letzten Woche nochmal mit der Kamera unterwegs, um einige Motive auf dem doch sehr urigen Grundstück festzuhalten. . . . ein Teil unserer „Dorfkindheit“… das Gesicht Brechen – es wandelt sich erneut – bleiben wir gespannt.

1 2 > ... 3
89
84
79
80
80
81
76
73
75
71
71
72
73
62
62
1 2 > ... 3

Gewinnspiel

Kino Weilburg - Gewinnspiel

Das Delphi Filmtheater Weilburg verlost zwei Freikarten für einen Film Ihrer Wahl (Aufpreis bei 3D-Filmen).

Wie es geht?
Sie beantworten die Gewinnfrage, füllen das Formular aus und schicken es ab. Teilnahmeschluss ist Mittwoch, den 18.12.2019.

Auslosung
Die Gewinner werden am Donnerstag, den 19.12.2019 von uns ausgelost und anschließend vom Delphi-Kino benachrichtigt.

 

Aktuelle Nachricht

Vorsicht: Phishing-Mails!

Aus aktuellem Anlass möchten wir Sie vor folgender Betrugsvariante warnen:

1. Phishing-E-Mails im Namen der Sparkasse und des DSGV
Zurzeit können wir den Versand von gefälschten E-Mails beobachten, die im Namen der Sparkasse versendet werden. Die E-Mails haben Betreffzeilen wie "Neue Benachrichtigung zu Ihrem Konto" oder "Sperrung Ihrer Sparkassen-ID". Als Absender wird "Serviceteam der Sparkassen" oder "Sparkassen Service" angezeigt. In den E-Mails werden Sie unter dem Vorwand veralteter Daten aufgefordert, Ihre Online-Banking-Zugangsdaten sowie weitere persönliche Daten zu aktualisieren.
Weitere Details zu diesen E-Mails finden Sie in der aktuellen S-CERT Sicherheitswarnung "Phishing-Mails im Namen der Sparkasse fordern Kunden zur Aktualisierung von persönlichen Daten auf" vom 21.08.2019.

Außerdem werden betrügerische E-Mails (Phishing-Mails) im Namen des DSGV (Deutscher Sparkassen- und Giroverband) verbreitet. Die E-Mails haben Betreffzeilen wie "Benachrichtigung Ihrer Mitgliedschaft!". Unter dem Vorwand der Einführung von PSD2 (Zahlungsdiensterichtlinie) und einer damit angeblich einhergehenden Verpflichtung zur Verifizierung Ihrer Kundendaten wird versucht, Sie zum Aufruf einer betrügerischen Web-Seite (Phishing-Seite) zu bewegen. Dort sollen Sie Daten wie Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Passwort, persönliche Daten sowie Details zu Ihrer Kreditkarte (Kartennummer, Ablaufdatum, Prüfziffer) preisgeben.

VORSICHT: Bitte geben Sie keine Daten auf den Phishing-Seiten ein. Diese könnten von Betrügern z. B. für betrügerische Telefonanrufe im Namen der Sparkasse genutzt werden.

2. Angriffe durch Banking-Trojaner
Weiterhin können wir den Versand betrügerischer E-Mails mit einem verschlüsselten Zip-Archiv im Anhang beobachten. Vorgeblich handelt es sich hierbei um die Antwort auf eine E-Mail, die Sie versendet haben. In Wirklichkeit wurde die E-Mail aber von Kriminellen versendet. Die E-Mail-Texte sind in der Regel fehlerfrei und sollen Sie zum Öffnen des Zip-Archivs verleiten. Das hierfür benötigte Passwort ist ebenfalls in der E-Mail enthalten. Das Zip-Archiv beinhaltet wiederum ein maliziöses Word-Dokument.
Details zu diesen E-Mails können Sie in den Sicherheitswarnungen "Vermeintliche Antwort-E-Mails mit verschlüsseltem Zip-Anhang verbreiten Banking-Trojaner" sowie "Banking-Trojaner fordert Kunden zur Anmeldung an einem vorgeblichen Demo-Konto und zur Durchführung einer Test-Überweisung auf" vom 23.10.2019 finden.

VORSICHT: Das im Zip-Anhang enthaltene Word-Dokument ist maliziös. Sofern Sie das Word-Dokument mit Microsoft Word öffnen, kommt es zur Infektion Ihres PCs mit der Schad-Software.

Das Computer-Notfallteam der Sparkassen-Finanzgruppe warnt dringend vor den beiden zuvor genannten Betrugsvarianten. Sofern Sie solche E-Mails erhalten, Daten eingegeben oder o. g. Word-Dokumente geöffnet haben, setzen Sie sich bitte umgehend mit Ihrer Sparkasse in Verbindung.

Mehrwert-Partner

Dobi-Trans
Kanu & Kajak-Verleih

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard 10 % Rabatt auf die Bootsmiete inklusive Tonne, Schwimmweste etc. zuzüglich Transportkosten (ohne Rabatt). Außerdem ist das Parken im Parkhaus Innenstadt inklusive. Bei der Miete eines Zehnerkanadiers bekommt der „Kapitän“ eine Schirmmütze geschenkt.

Mehrwert-Veranstaltung

Ladies Nyght - XXMAS-Show
LindenCult in Weilburg-Hasselbach | Samstag, 7.12.2019 20:00 Uhr

Vorteile für SparkassenCard-Inhaber der KSK Weilburg

Kunden der KSK Weilburg erhalten bei Vorlage ihrer SparkassenCard einen Rabatt von 2 Euro bei Veranstaltungen im Lindenhof mit Eintrittspreis.