DA-Kranichstein|Ausflugtipp||\"Schrott, Dreck und olle Pappkärtchen ?\" - vielleicht aber in jedem Fall GLÄNZENDE Augen bei Alt & Jung - Dampfloktag in DA-Kranichstein

17.09.2017
168 Bilder
3.534
BrachinaImagePress
Sortierung:
Bilder pro Seite:
15  30  60 

\"Schrott, Dreck und olle Pappkärtchen ?\" - vielleicht aber in jedem Fall GLÄNZENDE Augen bei Alt & Jung - Dampfloktag in DA-Kranichstein

Darmstadt-Kranichstein. Nüchtern und vollkommen emotionslos betrachtet, handelt es sich um \"Schrott, Dreck und olle Pappkärtchen\", doch wenngleich ich die Dampfrösser nicht mehr im Regelbetrieb auf meiner Bahnstrecke erlebt habe, so habe ich in jedem Fall noch den Fahrkartenverkauf im Bahnhofsgebäude in Niederbrechen oder anderen Bahnhöfen erleben dürfen. Und so war es eine besondere Freude, einen intensiven Blick in die Fahrkartendruckerei des Eisenbahnmuseums in Darmstadt-Kranichstein werfen zu dürfen. 30x57mm, feste Pappe, in Ost und West übrigens gleichgroß, in verschiedenen Farben und zahlreichen Ausführungen. Und hieraus stammt das heutige Bild der \"Sonntagsfrage\" auf Facebook.... Verschiedene Druckvarianten sorgten für schnelle Fahrkarten, Seriendrucke sorgten für volle Fahrkartenschränke und alles paginiert, so dass die Abrechnung genau erfolgen konnte. Eine Triebwagenmitfahrt in einem Wagen aus 1933 (!) mit Bauhausmöbeln und zwei inzwischen neu verbauten Mercedesmotoren ermöglichten eine Hin- und Rückfahrt OHNE Auszusteigen, während das kleine Schienenauto erst um seine Fahrgäste erleichter werden mußte, dann die Karosserie auf dem Drehgestell in der Fahrtrichtung gedreht wurde. Wer also manchmal - verständlicherweise - einen gewissen Groll hegt, wenn die Bahn ein paar Minuten später, oder gar nicht kommt, den sollte ein Besuch im Museum mit tiefer Dankbarkeit erfüllen können, wenn man sieht, wie alles angefangen hat. Auch eine Extrarunde auf der Drehscheibe war am heutigen Dampfloktag im Museum möglich. Und vor allem konnte man mal zuhause im Wohnzimmer der Loks vorbeischauen, die auf unserer oder der Lahntal-Strecke für großes Staunen sorgen, wenn sie zischend und pfeifend vorbeisausen. Dampflok, nach wie vor eine Faszination, die Väter an ihre Kinder seit Generationen genauso weitergeben, wie sie es von ihren Vätern erfahren durften. \"Bahnwelt.de - Das Erlebnis für die ganze Familie\", das stimmt vollkommen, ist es doch der Slogan des Museums in dem man sich auch, wie in den Bildern zu sehen ist, an frühere Klassen- oder Urlaubsfahrten erinnern kann, wenn man in den Eisenbahnwagons Platz nimmt. Einen tiefen Schnupperer in die Nase zieht, die Augen schließt und ... wow ... wie damals - es ist alles noch und wieder da, denn es ist nicht selbstverständlich, dass dieses Museum uns heute, im Jahre 2017 noch die Technik aus den Anfängen des Jahrhunderts zeigen kann, wer also noch alte Bahndevotionalien oder eine Dampflok zuhause rumstehen hat, der könnte im Museum bestimmt ein bisschen Freude auslösen, wenn er sich dort meldet. Nur durch das unermüdliche Engagement ist es möglich, dass alte Loks wieder aufgearbeitet werden, in Betrieb gesetzt und gehalten werden können. Besucht einfach mal die Bahnwelt live in Kranichstein oder informiert Euch im Internet - es ist eine Reise wert und denkt in jedem Fall beim nächsten Mal dran, wenn Ihr irgendwo eine Dampflok vorbeiziehen seht, dass dies Relikte aus längst vergangenen Zeiten sind, die nur durch den unermüdlichen Einsatz engagierter und interessierter Menschen möglich ist. An das Museum: Ganz herzlichen Dank für eine tolle Zeitreise bei herrlichstem Herbstwetter - speziell an den Herrn aus Rudolstadt mit der hervorragenden Kartendruckereivorführung an verschiedenen Maschinen, die wir erleben durften. TOLL macht weiter so! (Peter Ehrlich)

Mehr Informationen : http://www.bahnwelt.de

Und als besonderes Doppelschmankerl gab\'s dann noch den \"Datterich-Express\" und den \"Feurigen Elias\" in freier Schienenwildbahn in Darmstadt-Eberstadt zu erhaschen. Letzter wird von der \"Arbeitsgemeinschaft Historische HEAG-Fahrzeuge im Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein e. V.\" betrieben.

http://www.arge-heag.de/fahrplan/index.html

https://www.heagmobilo.de/de/datterich-express

1 2 > ... 12
44
52
53
58
56
58

HARRY KARGER Fussball Akademie

Ruppertstal 17a, 35781 Weilburg
Telefon: 06417 / 26 36
Mobil: 0160 / 63 68 99 8

Informationen

Die Harald Karger Fussball Akademie bietet neben dem Vereinstraining ein zusätzliches Fördertraining für 5 bis 10 jährige Jugendliche an um die Talente zu fördern.
Branchen: Fitness Sport Sport - Fußball
55
57
52
52
54
51
53
44
48
1 2 > ... 12

Mehrwert-Partner

Bäckerei - Konditorei Kremer

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard ab einem Einkaufswert von 10 Euro 5 Brötchen gratis dazu.

Firmen mit Gutschein

Gewinnspiel

3 X 2 Gesundheitswanderungen zu gewinnen!

www.oberlahn.de und die Weilburger Wanderschule verlosen drei Gesundheitswanderungen für zwei Personen an einem Mittwoch in Weilburg. Der Mittwochstermin kann mit dem Veranstalter individuell abgestimmt werden.

Wie es geht?
Einfach die Gewinnfrage beantworten, das Formular ausfüllen und abschicken. Teilnahmeschluss ist Mittwoch der 19.08.2020

Die Gewinner werden ab Donnerstag den 20.08.2020 benachrichtigt.

TOP Nachrichten

Veranstaltung

SCHMUCKWERKSTATT
Friedrich-Dessauer-Schule, Limburg | Mi, 12.8.2020 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Schmuck basteln und gestalten mit Pia Koch von „Julimond“  - Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt - In der Schmuckwerkstatt können die Kinder nach Herzenslust aus vielen verschiedenen Materialien wie z.B. Perlen und Anhänger in unterschiedlichsten Farben und Formen auswählen und eigene Schmuckstücke kreieren. Die Auswahl ist groß, sodass die Kinder zwischen Ohrringen, Halsketten, Armbändern, Fußkettchen, Namensbändern und Schlüsselanhängern wählen können.

Auch feinere Arbeiten der Schmuckherstellung werden die Kinder, unter der Anleitung von Pia Koch, die unter dem Namen „Julimond“ einen eigenen kleinen Schmuck-Shop betreibt, erlernen. Die Veranstaltung findet, aufgrund der Corona-Situation, nach den aktuell geltenden Hygiene-Regeln des Robert-Koch-Instituts statt.

Nähere Informationen gibt es beim Jugendbildungswerk.  

Wer: für Mädchen * und Jungen* im Alter von 8 - 12 Jahren
Wann: 12. August 2020 9:00-12:00 Uhr
Wo: Friedrich-Dessauer-Schule, Limburg
Kosten: 7 Euro für Programm und Material