Braunfelser Hugenottenmarkt Sa.&S0. (Bilder:Heike&Gert)

07.04.2019
119 Bilder
37.227
Honey
Sortierung:
Bilder pro Seite:
15  30  60 

Zur Veranstaltungnachricht

1 2 > ... 8
336
354
357
355
379
377

Hair Fashion
Bernd Nickel

Am Sieggraben 2, 35781 Weilburg
Telefon: 06471/ 78 66
Fax: 06471/ 92 29 49
  • SK-Mehrwert

Informationen

Vier Sterne **** Superior für HAIRFASHION BERND NICKEL
Das Unternehmen Hairfashion Bernd Nickel ist ein modisches kreatives Frisörteam mit Meistertitel und Tradition. Es besteht in der 2. Generation und ist Mitglied der Frisörinnung: Limburg- Weilburg.


Bernd Nickel und sein Team sind sehr stolz
„Gerade unsere Tradition bedeutet für uns, aber auch immer auf der Höhe der Zeit zu sein.“ so Bernd Nickel. Und dieser Einsatz und das Engagement wurden jetzt von der Friseurklassifizierung Deutschland in Köln mit vier Sternen Superior belohnt, worauf der Chef und das Team sehr stolz sind.


Der Hotelklassifizierung gleichgestellt
Dieses Klassifizierungsverfahren, die der Hotelklassifizierung gleichgestellt ist, soll den Friseurkundinnen und -kunden die Auswahl bei der Suche nach dem „richtigen“ Friseur erleichtern. Friseurbetriebe haben es heutzutage nicht leicht, denn Schwarzarbeit und schlechte Qualität bringen die ganze Branche in Misskredit. "Da ist es gut, dass es messbare Kriterien gibt, die ich nach außen kommunizieren kann. Wir wollen während der Laufzeit der Klassifizierung, die für zwei Jahre gilt, daran arbeiten, beim nächsten Mal vielleicht noch einen weiteren Stern zu erreichen."

Weiterbildung ist sehr wichtig
Mit der langjähriger Berufserfahrung möchten Bernd Nickel und sein Team, ihre Kundinnen und Kunden mit kompetenter fachlicher Leistung und dem bestmöglichen Service zufrieden stellen.

„In der heutigen schnell lebenden Zeit und ständig wechselnder Mode, ist die Weiterbildung für uns sehr wichtig, um „ Sie“ gut beraten und behandeln zu können.
Die Zeit, die Sie bei uns verweilen soll angenehm und entspannend sein. Für Kritik und Veränderungen haben wir immer ein offenes Ohr und sind dankbar dafür." berichtet Bernd Nickel.
Wella ist Premium Partner
Wella ist und wird auch weiterhin der Premium Partner von Hairfashion Bernd Nickel sein. Mit ihren Produkten, z.B. den Haarfarben Illumina und Koleston, sowie den Wellprodukten und NIOXIN für feines, dünner werdendes Haar.


Bernd Nickel: „Wir sind leicht zu erreichen und Kundenparkplätze stehen zur Verfügung. Bei der Terminvergabe sind wir bemüht Ihren Wünschen entgegen zu kommen. Wir freuen uns auf Ihren nächsten Friseurbesuch."

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag von 7.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Montags haben wir geschlossen.

Vorteile für SparkassenCard-Inhaber der KSK Weilburg

Gegen Vorlage Ihrer roten SparkassenCard erhalten Kunden der Kreissparkasse Weilburg 10 % Rabatt auf alle SpeedBronzer-Anwendungen, alle Fish Spa-Anwendungen und auf alle NuSkin-Anwendungen und –produkte.
Branche: Friseur
370
350
347
357
360
359
360
357
360
1 2 > ... 8

Bildergalerie

25. KLA-Weinfest in Weilburg, Freitag
17.05.2019 | 104 Fotos

Im Gespräch

Kultige Talkshow aRthaus-Talk

5. Sendung „aRthaus-Talk“ ist im Kasten / Bald Online ansehen: www.arthaus-talk.de und am Donnerstag, 19 Uhr im Rhein-Main-TV / Diesmal mit Frank Altmann, Markus Schöffl, Bettina Röhl und Nicky Nolan

Branchenführer

Kai und Tina Riepel
Selbstständige JEMAKO Vertriebspartner
Im Seifen 25a, 56414 Dreikirchen
Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten bei einem Einkauf ab 50 Euro ein Spültuch im Wert von 5,90 Euro gratis und versandkostenfreie Lieferung.
Branchen: Sonstige Dienstleistung Sonstige Handel

Aktuelle Nachricht

Betrüger lockt mit fünfstelligem Eurobetrag

Ein gewiefter Betrüger schlug Anfang Mai im Lahn-Dill-Kreis zu. Er überzeugte sein Opfer für einen mutmaßlich fünfstelligen Gewinn 900 Euro "Gebühren" zu bezahlen. Die gute Nachricht erreichte den Braunfelser per Telefon. Er habe an einem Gewinnspiel teilgenommen, so der unbekannte Anrufer, und daraus stünde ihm nun ein Gewinn von 38.700 Euro zu.

Einen kleinen Haken gab es jedoch:
Er müsse, um in den Genuss des Betrages zu kommen, die Rechtsanwaltsgebühren in Höhe von 900 Euro übernehmen. Hierzu forderte der Unbekannte den "Gewinner" auf Guthabenkarten der Internet-Vertriebsplattform "Steam" zu kaufen und die Codes telefonisch durchzugeben. Das Opfer suchte in der Folge verschiedene Einkaufsmärkte und Tankstelle auf und erwarb für 900 Euro Guthabenkarten. Anschließend gab er die Codes Gutschein für Gutschein an den unbekannten Anrufer durch. Wenige Tage später rief der Betrüger erneut an. Anstatt die Gewinnsumme nun an das Opfer zu überweisen, forderte der Anrufer eine weitere Gebühr von 2.000 Euro. Die neuerliche Forderung machten den Braunfelser stutzig und er informierte sich bei der Polizei.

Die Ermittler erklärten ihn über die Betrugsmasche auf und machten ihm keine Hoffnung, die 900 Euro wieder zu bekommen. "Steam" ist eine Internet-Vertriebsplattform die sich unter anderem auf Computerspiele, Software und Filme spezialisiert hat. Mit den Guthabenkarten kann das Benutzerkonto aufgeladen werden, um innerhalb des Dienstes Einkäufe zu bezahlen. Zum Einsatz von Onlinegutscheinen ist zu sagen, dass nicht derjenige der den Gutschein in der Hand hält über die Gutscheinsumme verfügt, sondern allein mit dem dafür ausgegebenen Gutscheincode kann der Betrag eingelöst werden. Die Geschichten der Betrüger sind vielfältig. Sie variieren immer wieder und zeigen wie geschickt die Gauner vorgehen. Letztlich zielen alle ihre Versuche darauf ab, an das Geld ihrer Opfer zu gelangen.

"Sie haben gewonnen!" Wer freut sich da nicht, das zu hören. Um nicht in die Falle zu tappen gibt die Polizei folgende Tipps:

  • Machen Sie sich bewusst: Wenn sie nicht an einem Gewinnspiel teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben!
  • Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern und zahlen Sie keine Gebühren
  • Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon.
  • Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder Ähnliches.
  • Fragen Sie den Anrufer nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt und was genau Sie gewonnen haben. Notieren sie sich seine Antworten.
  • Wenden Sie sich im Zweifel unbedingt an die Polizei.