11.01.2018

F├Ârderverein des Kreiskrankenhauses Weilburg

Erweiterung des Kreiskrankenhauses

Der Förderverein des Kreiskrankenhauses Weilburg begrüßt die derzeit laufenden Arbeiten zur Erweiterung und baulichen Sanierung des Kreiskrankenhauses. Insgesamt werden rund fünf Millionen € investiert. Diese Finanzmittel stammen zum allergrößten Teil aus dem Kommunalen Investitionsprogramm von Bund und Land, die der Landkreis Limburg-Weilburg zur Verfügung stellt; außerdem steuert das Krankenhaus Eigenmittel bei.

Komplette Modernisierung der Intensivstation
Durch die Arbeiten wird der Anteil der Zweibettzimmer deutlich erhöht, die Intensivstation wird komplett modernisiert; schließlich wird das Rohrleitungssystem von 1974 saniert. Abgerundet werden die Maßnahmen durch zusätzliche Räume für medizinische Großgeräte. Die Arbeiten sollen bis Sommer 2019 abgeschlossen werden.

Förderverein wirbt um weitere Mitglieder
Auch in Zukunft ist für das Weilburger Kreiskrankenhaus die Vernetzung mit der heimischen Bevölkerung unverzichtbar notwendig. Daher wirbt der Förderverein des Kreiskrankenhauses um weitere Mitglieder. Derzeit zählt der Verein 329 Mitglieder.

Umsiedlung der Krankenpflegeschule hat sich bewährt
Die Umsiedlung der Krankenpflegeschule vom Krankenhausstandort in die Räume des alten Weilburger Gymnasiums in der Mauerstraße hat sich bewährt. Aktuell wächst die Schule auf 55 Schüler.

Gesundheitstag für 2018 geplant
Auch 2018 richten das Kreiskrankenhaus und der Förderverein wieder einen Gesundheitstag aus. Die Übertragung einer Live-OP fördert der Verein.

Informationsabend zur Gesundheitshilfe für Uganda
Am Dienstag, 30. Januar, richten der Förderverein des Kreiskrankenhauses Weilburg und der Verein Health for Uganda e.V. um 19 Uhr im Kommunikationszentrum des Kreiskrankenhauses einen Informationsabend zur Gesundheitsarbeit des Vereins in Uganda aus, zu dem die interessierte Bevölkerung herzlich eingeladen ist.




Quelle: Hans-Peter Schick/Praktikantin sf
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben:

Sie m├╝ssen eingeloggt sein um einen Kommentar schreiben zu k├Ânnen.

Mich ├╝ber weitere Antworten benachrichtigen
< Zurück
Anzeigen

>> Nachrichten > Erweiterung des Kreiskrankenhauses
RSS
Facebook

LOG IN
COMMUNITY