12.06.2018

Zwischen Spanien und England ÔÇô

Auf jeden Fall Tanzmusik

Die Barrelhouse Jazzband Foto: Weilburger Schlosskonzerte Die Barrelhouse Jazzband

Die Festspielresidenz Weilburg trägt ihren Namen zurecht. Auch in der dritten Konzertwoche der Weilburger Schlosskonzerte 2018 wartet ein farbenfrohes Programm auf alle Musikfreunde.

Freitag, 22. Juni, um 20 Uhr in der Unteren Orangerie
Mit „Café del Mundo“ meldet sich die Sonne des Südens am Freitag, 22. Juni, um 20 Uhr in der Unteren Orangerie des Weilburger Schlosses zur Stelle. Wer Augen und Ohren etwas bieten möchte, trifft sich dort mit den beiden Flamenco Gitarristen Jan Pascal und Alexander Kilian. Zusammen mit der Tänzerin Azucena Rubio präsentieren sie spanische Musik voller Liebe, Erotik, Sinnlichkeit, hier trifft tiefe Wehmut auf jauchzendes Glück und verbindet sich in sinnlicher Explosion. Es gibt nur noch wenige Restkarten.

Samstag, 23. Juni, um 20 Uhr in der Unteren Orangerie
Das Premiumkonzert im Veranstaltungskalender der Weilburger Schlosskonzerte verspricht immer ein ganz besonderes Konzerterlebnis. Aus allernächster Nähe sind Martin Stadtfeld, Klavier und Benedict Kloeckner, Violoncello am Samstag, 23. Juni, um 20 Uhr in der Unteren Orangerie zu erleben. Das Duo der Superlative stellt mit seinem Programm von Beethoven über Mendelssohn Bartholdy zu Bach die Symbiose von Cello und Klavier und deren Ergänzung von Kraft und Eleganz in den Mittelpunkt. Das Konzert ist ausverkauft.


Aris Quartett Foto: Simona Bednarek Aris Quartett

Samstag, 23. Juni, um 20 Uhr im Renaissancehof
Zeitgleich gibt es am Samstag, 23. Juni, um 20 Uhr im Renaissancehof des Weilburger Schlosses ein ganz anderes Konzert: Die Barrelhouse Jazzband, Veteranen der Szene, erobern mit kompromisslosem Jazz die Bühne. Seit 65 Jahren aktiv und als Aushängeschild des Jazz in Deutschland zelebrieren die Jazz-Faktoten die Musik der überwiegend farbigen Musiker und Komponisten des klassischen Jazz ausdrucksstark und voller Einfälle, tiefverwurzelt im Blues und mit dem Quantum „Show“, die ein gutes Jazzkonzert braucht. Souveräne Spielfreude sorgt dafür, dass der Funke von der Bühne vom ersten Takt an ins Publikum springt. Außer Schönwetterkarten können noch Karten in wenigen ausgewählten Kategorien angeboten werden.

Sonntag, 24. Juni, in der Matinee um 11 Uhr in der Oberen Orangerie

Viele musikalische Laufbahnen begannen als Preisträger des Deutschen Musikrates, so auch die des Aris Quartetts, das am Sonntag, 24. Juni, in der Matinee um 11 Uhr in der Oberen Orangerie den Ton angibt. Anna Katharina Wildermuth, Violine, Noémi Zipperling, Violine, Caspar Vinzens, Viola und Lukas Sieber, Violoncello haben in ihrem Programm Werke von Schubert, Mozart und Bach vereint. Der hessische Rundfunk, Medienpartner der Weilburger Schlosskonzerte, zeichnet das Konzert für eine spätere Übertragung auf. Die Veranstalter bitten um besondere Pünktlichkeit des Publikums. Verspätet eintreffende Besucher können erst zur Pause eingelassen werden. Das Konzert ist ausverkauft.


Foto: Weilburger Schlosskonzerte

Sonntagabend um 19 Uhr im Renaissancehof
„Celtic Baroque“ haben Dorothee Oberlinger, Blockflöte, und ihr Ensemble mit Fabio Rinaudo, Bagpipe, Fabio Biale, Bodhràn, Rodney Prada, Viola da Gamba und Johanna Seitz, Harfe, ihr neues Programm genannt. Am Sonntagabend stellen sie um 19 Uhr im Renaissancehof traditionelle englische Werke aus der Zeit Shakespeares, die in eleganten Salons aber auch in Pubs und Gasthäusern für Stimmung sorgten, neben schottische und irische Klänge, die dem Publikum bis heute in die Beine fahren. Die mehrfache Echo Klassik Preisträgerin Dorothee Oberlinger, von der Presse auch gerne „Paganina der Blockflöte“ verzaubert mit ihrer Virtuosität und Bühnenpräsenz. Sie nimmt ihr Publikum mit durch englische Landschaften und an prunkvolle Königshöfe und lässt es fühlen, wie der Holzboden unter den tanzenden Füßen beim Dorffest in der Schänke bebt. Es gibt nur noch Karten in ausgewählten Kategorien.

Alle Informationen rund um die Saison und Karten gibt es im Büro der Weilburger Schlosskonzerte:
Mo. bis Fr. von 9 bis 13 Uhr, vor den Konzerten am Freitag, Samstag und Sonntagabend von 17 Uhr bis zum Konzertbeginn in der Schlossstr. 3 in Weilburg  - telefonisch unter 06471 – 94 42 10 und 11. Samstags ist in der Saison das Kartenbüro zusätzlich von 10 bis 13 Uhr und vor der Matinee am Sonntag auch von 10 bis 11 Uhr zu erreichen.

Für einen schnellen Blick gibt es die Homepage www.weilburger-schlosskonzerte.de


Quelle: Weilburger Schlosskonzerte (nk)
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben:

Sie m├╝ssen eingeloggt sein um einen Kommentar schreiben zu k├Ânnen.

Mich ├╝ber weitere Antworten benachrichtigen
< Zurück
Anzeigen

>> Nachrichten > Auf jeden Fall Tanzmusik
RSS
Facebook

LOG IN
COMMUNITY