Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Niederselters/Ts

07.01.2023
22 Bilder
2.619
Reporter Peter Ehrlich
Sortierung:
Bilder pro Seite:
15  30  60 

Niederselters. Dienstherr und neu gewählter Bürgermeister Jan Pieter Subat freute sich bei seiner ersten Jahreshauptversammlung dabei sein zu können und war beeindruckt von der Leistungsfähigkeit und dem gezeigten Einsatz der Wehrleute. 12 Brände, 21 Hilfeleistungen, zwei Fehlalarme, sieben Brandsicherheitsdienste waren aus dem regulären Einsatzbetrieb zu vermelden – hinzu kamen zwei Brandschutzerziehungen.

49 Praktische Übungen und online Unterrichte rundeten das Jahr der Wehr Niederselters ab. Arbeitsabende für Materialerhaltung, -pflege und Überprüfungen der Fahrzeuge und Gerätschaften kommen hier noch dazu.
Geleistet werden all diese Einsätze ehrenamtlich von hochmotivierten 57 Einsatzkräften, die mit 44 Seminarplätzen bei Lehrgängen zusätzlichen Einsatz bei verschiedenen Fortbildungen gezeigt haben.

Die Einsatz- und Übungsbeteiligung ist gleichbleibend hoch und hat sich trotz der Pandemie-Lage stabil gehalten, freut sich Wehrführer Theo Neckermann, der den Aufwärtstrend bei der Mitgliederzahl dankbar sieht. So konnten letztes Jahr fünf Kameraden aus der Jugendfeuerwehr zur Einsatzabteilung übernommen werden.

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde wird aktuell die Raumnot im Spindraum überarbeitet, aber auch hier zeichnet sich mittelfristig eine Lösung ab – gewachsene Raumnutzungskonzepte müssen hier auf die neuen Anforderungen adaptiert werden, so Wehrführer Theo Neckermann weiter, der sich für die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde bedankte.

Im Frühjahr 2022 konnte die neue Drehleiter DLK 23/12 (L32A-XS 3.0 mit HZL)  nach zweitägiger Einweisung und Transfer von Karlsruhe nach Selters mit großer Freude in Empfang und Dienst genommen werden und hat seitdem schon 15 Einsätze in Selters und Umland absolviert. Ein großer Dank erging hierbei nochmals an die politisch Verantwortlichen, die die Ersatzbeschaffung nach 32 Jahren Einsatzzeit unterstützt und ermöglicht haben.

Neu in die Einsatzabteilung durch den Gemeindebrandinspektor Björn Schulz klassisch per Handschlag aufgenommen werden konnte als Feuerwehranwärter Philipp Eitenmüller.

Barbara Brock konnte zur Feuerwehrfrau befördert werden, Giuseppe Manninio, Christoph Krusche und Marvin Rebeck konnten zum Oberfeuerwehrmann ernannt werden. Lea Sehr ist zur Oberfeuerwehrfrau und Michaela Schönbach zur Hauptfeuerwehrfrau ernannt worden. Benedict Clemenz konnte als Hauptfeuerwehrmann seine Feuerwehrkarriere fortführen. Leon Trost ist nun Löschmeister und Bärbel Muth Hauptlöschmeisterin. Die Ernennungen wurden gemeinsam durch den Gemeindebrandinspektor Björn Schulz und seine zwei Stellvertreter (Jens Stath, Volker Kaiser) sowie den Wehrführer Theo Neckermann traditionell mit Überreichung der Dienstgradabzeichen und Urkunde sowie Schulterschlag besiegelt.

Die Berichte des Gerätewarts Christian Lehr, der Zeugwartin Christine Neckermann, des Atemschutzgerätewarts Maik Neckermann, Jugendwarts Manuel Clemenz und der Kinderfeuerwehrwartin Janine Dobbrick-Dettmann zeugten von einer sehr aktiven Vereinsarbeit mit verantwortungsvollen Kameradinnen und Kameraden – nicht zuletzt in ihren Händen und Geschick liegt das Wohlergehen und die Zukunft der seit 1884 bestehenden Wehr in Niederselters.

Neu gewählt als Kassenprüfer neben dem weiterhin tätigen Christoph Krusche wurde Jennifer Neckermann. Michael Schier wurde als stellvertretender Schriftführer neu ins Amt gewählt und unterstützt Schriftführer Tino Spalteholz speziell im Bereich der modernen Medien.

Der Bericht des 1. Vorsitzenden Peter Schier ließ das Jahr 2022 Revue passieren. Geburtstage, Veranstaltungs- und Kameradschaftsbesuche führten ebenso durch das Vorjahr, wie auch ein Besuch auf dem Deutschen Feuerwehrtag und der Feuerwehrfachmesse „Interschutz“ in Hannover. Die Einweihung der Drehleiter, die Kranzniederlegung am Volkstrauertag und auch das Weihnachtsfeuer im Ortskern boten viele Kontaktmöglichkeiten zum Kennenlernen der Vielfalt der Niederselterser Wehr, ganz im Zeichen der 1250-Jahr Feier. Als einziger Verein trat die Wehr mit 30 Personen an der Selterser Sportwoche an. Der Feuerwehrverein unterstützte die Einsatzabteilung durch die Anschaffung eines PC und einem Tablett. Die einheitliche Beklebung der Einsatzfahrzeuge in Niederselters konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Der Heckausbau des Mannschaftsbus ist noch in Arbeit, inklusive der Fahrt nach Hannover konnten rund 7.000 Euro für die Feuerwehr bereitgestellt werden - der Feuerwehrverein finanziert sich durch die Mitgliedsbeiträge der Feuerwehrmitglieder und aus einmaligen oder sich wiederholenden Spenden aus der Bevölkerung oder von Firmen - Peter Schier bedankte sich an dieser Stelle ganz herzlich hierfür.

Der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Manuel Böcher, unterstrich, dass das Gemeindeparlament als Partner an der Seite der Wehren steht und unterstützt. Für das ehrenamtliche Engagement bedankte er sich im Namen des Gemeindeparlamentes bei allen Feuerwehrleuten - er hob zudem die große Bedeutung als Bestandteil des gesamten sozialen Lebens der Gemeinde hervor.

Gemeindebrandinspektor Björn Schulz bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung. Er ist stolz auf das Geleistete und ermutigte für die steigenden Herausforderungen der Zukunft - die nur gemeinsam im Team gelingen werden.

Eine Doppelüberraschung gab es von und für Reiner Altenheimer. Er überbrachte Jugendfeuerwehrwart Manuel Clemenz einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro für die Unterstützung der Jugendarbeit und durfte sich über die Ernennung zum Ehrenmitglied der Feuerwehr freuen. Stolz berichtete er, dass er am 1.4.1958 der Feuerwehr beigetreten ist – mit 65 Jahren Feuerwehrmitgliedschaft eine Lebensleistung für die er mit der Ehrenmitgliedschaft durch den ersten Vorsitzenden des Vereins, Peter Schier geehrt wurde.

Der Dank an alle Unterstützer/innen der Floriansjünger in Niederselters und deren Familien mit den besten Wünschen für das neue Jahr schloss die Ansprache von Peter Schier.

Der traditionelle „Salamander“, eine liebe- und klangvolle Trinkspruchvariante, angeleitet von Martin Stangel eröffnete den gemütlichen Teil des geselligen Beisammenseins nach der Jahreshauptversammlung. Mehr Informationen bald wieder auf der Webseite der Feuerwehr www.Feuerwehr-Niederselters.de, die derzeit aufgrund von Wartungsarbeiten vom Netz genommen wurde, wie Schriftführer Tino Spalteholz am Rande der Veranstaltung berichtete. © Peter Ehrlich / FOTO-EHRLICH.de

1 2 >
87
92
107
119
127
128

Kinderkrippe Weilwichtel
Frau Woite

Weilstr. 72, 35782 Weilmünster
Telefon: 06472/ 83 37 79
Branche: Kindergärten/Kinderkrippen
122
111
110
109
110
111
108
91
102
1 2 >