Infos zum Recht am eigenen Bild
Dezember
01.12.2019 - 31.12.2019 | 29 Bildergalerien
November
01.11.2019 - 29.11.2019 | 32 Bildergalerien
Oktober
02.10.2019 - 26.10.2019 | 19 Bildergalerien
September
01.09.2019 - 29.09.2019 | 33 Bildergalerien
August
03.08.2019 - 31.08.2019 | 47 Bildergalerien
Juli
06.07.2019 - 28.07.2019 | 30 Bildergalerien
Juni
02.06.2019 - 30.06.2019 | 25 Bildergalerien
Mai
01.05.2019 - 31.05.2019 | 34 Bildergalerien
April
05.04.2019 - 30.04.2019 | 28 Bildergalerien
März
01.03.2019 - 31.03.2019 | 66 Bildergalerien
Februar
01.02.2019 - 28.02.2019 | 60 Bildergalerien
Januar
01.01.2019 - 31.01.2019 | 26 Bildergalerien

Mehrwert-Partner

Accessoires im Flecken
Inh. Frau Irmgard Umilinski

Mehrwert-Service-Kunden erhalten einen Gutschein für Batteriewechsel oder einen 5,00 Euro-Gutschein für Juwelierarbeiten ab einem Einkaufswert von mind. 70,00 Euro.

Bildergalerie

Serengeti-Park Hodenhagen der größte Safari-Park Europas
06.07.2020 | 50 Fotos

Mittagstisch (12.07.2020)

Veranstaltung

Uwe Wagner (Hang) und Michael Herden (Saxophon)
Garten von Christine Fries und Andreas Müller | Gaudernbach | Di, 14.7.2020 18:00 Uhr
Das integrale Hang, das Uwe Wagner spielt, ist ein seltenes Perkussionsinstrument, das von der Firma PANArt in Bern erfunden wurde. Das Hang wurde aus der Steel-Drum bzw. Steel-Pan entwickelt, wird aber mit den Händen gespielt.

Daher auch der Name, denn „Hang“ bedeutet im Berner Dialekt „Hand“.
PANArt bezeichnet das Hang weniger als Musikinstrument, sondern vielmehr als Klangskulptur. Das Hang wird heute von den Erfindern nicht mehr hergestellt, aber es gibt eine große Anzahl von Instrumentenbauern weltweit, die ähnliche Instrumente nachbauen. Inzwischen hat Uwe Wagner eine weitere Hand-Pan im Einsatz, ein Axiom, das der Instrumentenbauer Jacob Lee (USA) baut. Es handelt sich um eine Stainless Steel-Hand-Pan, die ein interessantes, aber ganz anderes Klangverhalten als das Hang aufweist.

Der Saxophonist Michael Herden ist wie Uwe Wagner Hobbymusiker.
Beide werden solistisch und gemeinsam spielen, Eigenkompositionen und Improvisationen, wobei es für das Zusammenspiel von Hang und Saxophon keine Stücke, Kompositionen oder Noten gibt. Die beiden Musiker verständigen sich auf eine Grundstruktur der Musik und dann entwickelt sich das Stück im gemeinsamen Musizieren durch Improvisation. So ist jede Darbietung ein Unikat, abhängig von der Situation, der Stimmung, des Ortes und des Publikums, das sich so nie wiederholen wird.

Gartenkonzerte von Christine Fries und Andreas Müller
Über den Sommer 2020 sollen im Garten von Christine Fries und Andreas Müller Garten Konzerte stattfinden. Aufgrund des zur Verfügung stehenden Platzes ist die Teilnehmerzahl jdoch auf maximal 60 Personen (5 m²/Person) beschränkt. 

Firmen mit Gutschein